Profil anzeigen

SN Inside - Die Woche in Schaumburg

SN Inside - Die Woche in SchaumburgSN Inside - Die Woche in Schaumburg

Liebe Leserinnen und Leser,
schreibt man nun 2G plus, 2G Plus, 2-G-Regel, 2G-Regeln oder 2G-Regel? Eine wiederkehrende Frage des redaktionellen Alltags derzeit, an der sich ganz gut festmachen lässt, in welch verwirrenden Zeiten wir leben. 
Und es ist natürlich eines der geringsten Probleme, jetzt, da fast alle Zahlen im Zusammenhang mit der Pandemie wieder nach oben schnellen und Patienten von einem Bundesland ins andere geflogen werden, weil zuhause die Krankenhäuser nicht mehr Schritt halten können. Wie konnte das eigentlich passieren, nachdem noch vor zwei oder drei Monaten ein klares Gefühl von „Das war’s dann Gott sei Dank wohl“ in der Luft lag? 
Die Fachleute sind sich größtenteils einig: Ja, eine Impfung bietet keinen hundertprozentigen Schutz und außerdem lässt ihre Wirkung irgendwann nach, aber mit höherer Impfquote hätten wir dem Virus mehr Steine in den Weg gelegt und vor allem: Wer geimpft ist, hat oftmals einen milderen Verlauf und muss nicht auf die Intensivstation.
Bei Facebook, auch im Kanal dieser Zeitung, bekriegen sich Geimpfte und Impfgegner, der Ton kann eigentlich nicht mehr rauer werden, ein Arzt in Braunschweig wird körperlich attackiert - weil er impft. Eine laut krakelnde Minderheit hat es geschafft, dass wegen verschärfter Regeln wieder Menschen - Gastronomen etwa in Stadthagen - um ihre wirtschaftliche Existenz bangen und andere um noch viel mehr, nämlich ihr Leben.
Eine Impfpflicht wird immer wahrscheinlicher und ist wohl auch das einzige Mittel im Zeitalter mal mehr, mal weniger gezielter und vor allem sintflutartig über uns hereinbrechender Desinformation. Wenn Menschen sterben, weil andere andere Angst vor Mikrochips haben, die sich durch magnetische Einstichstellen nachweisen lassen (!), ist das Latein eben am Ende. 
In dieser Woche gab es eine Verordnung. Alle Augen waren darauf gerichtet. Was bedeutet das für meinen Job, mein Geschäft, mein Leben, meine Kinder in der Schule? Verrückt: In dieser Woche hat auch eine neue Bundesregierung vertraglich zusammengefunden. Gefühlt wohl für den einen oder anderen nur nachrichtliches Hintergrundrauschen.
Im E-Mail-Fach der Redaktion häufen sich derweil wieder die Absagen von Veranstaltungen und Presseterminen. Der zweite Corona-Winter steht bevor. Zumindest aktuell kann man wenigstens hie und da noch auf den Weihnachtsmarkt gehen. Oder etwas machen, das dem sehr nahe kommt. Man möchte mit wenig zufrieden sein, hat aber doch langsam das Gefühl, sich schon zu lange damit zufrieden zu geben. 
In diesem Sinne. Wenn Sie aus welchen Gründen noch immer nicht geimpft sind, gehen Sie mit Ihren Fragen nicht ins Internet, sondern zum Arzt.
Das sollten Sie gelesen haben

Nachfrage nach Corona-Tests in Schaumburg explodiert: In Testzentren fehlen Helfer, DRK sieht sich Anfeindungen ausgesetzt
Stadthagen: Weihnachtsmarkt eröffnet mit 2G-Regel
Wildschweine geraten in Möllenbeck in Fallen von Wilderern: Schlingen schneiden ins Fleisch
Bild der Woche

Das Stadthäger Industrie-Relikt "Kohlenkirche" wird wohl verfallen. In dieser Woche haben die Akteure eines Rettungsversuches bekanntgegeben, dass sie ihre Bemühungen einstellen - aus Kostengründen. Foto: Roger Gabowski
Das Stadthäger Industrie-Relikt "Kohlenkirche" wird wohl verfallen. In dieser Woche haben die Akteure eines Rettungsversuches bekanntgegeben, dass sie ihre Bemühungen einstellen - aus Kostengründen. Foto: Roger Gabowski
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?
Möchten Sie auch gerne in der Rubrik Bild der Woche erscheinen? Dann schreiben Sie uns!
Schönes Wochenende!
Jede Abonnentin und jeder Abonnent der SN, egal ob digital oder gedruckt, trägt dazu bei, dass wir auch in Zukunft in dieser Qualität über die Region, die Welt und die Corona-Krise berichten können – und über all jene Themen, die für unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben wichtig sind. Wir brauchen dazu eine starke, fachkundige Redaktion und freuen uns, wenn Sie als Leserinnen und Leser uns dabei unterstützen, indem Sie hier SN+ abonnieren.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.