Profil anzeigen

SN Inside - Die Woche in Schaumburg

SN Inside - Die Woche in SchaumburgSN Inside - Die Woche in Schaumburg

Liebe Leserinnen und Leser,
ach, sind Sie es auch langsam leid? Am liebsten würde ich kein Wort über Corona verlieren, aber wie soll das gehen zum Ende einer Woche, in der sich ganz Deutschland gerade wieder im Lockdown befindet? Ich muss gestehen, dass ich noch vergangene Woche nicht daran geglaubt habe, dass die Länder den Einzelhandel vor Weihnachten schließen würden. Die steigenden Infektionszahlen haben ihnen letztlich aber keine andere Wahl gelassen.
Waren Sie am Montag oder Dienstag auch los, um schnell noch einige Geschenke zu besorgen? Dann ging es Ihnen so wie mir und angesichts der Bilder von vollen Innenstädten wie vielen anderen Menschen, so dass sich auch in Stadthagen die Händler über hohe Einnahmen freuen konnten. Viele von ihnen werden nun mit neuen Geschäftsmodellen kreativ, um ihre Einnahmeverluste wenigstens etwas zu kompensieren. Viele davon finden Sie auf der SN-Plattform “support your local” unter hilfsportal.online/sn.
Vielleicht ertragen Sie den erneuten Lockdown auch weniger leicht als im Frühjahr. So geht es mir zumindest, der Blues hat mich erfasst, was sicherlich der Dunkelheit, der Kälte - und diesem gefühlt endlosen Zustand geschuldet ist. Die nahende Zulassung des Impfstoffs gibt mir jedoch Hoffnung. Auch die positiven Nachrichten aus dem Landkreis: Das Impfzentrum, das ich letzte Woche noch besucht habe, ist rechtzeitig fertig geworden. Sowohl DRK als auch der ärztliche Leiter machen Mut, dass es genügend Personal gibt. Das Rote Kreuz bietet zudem die Möglichkeit von Schnelltests, damit der Besuch bei den Eltern zu Weihnachten eventuell doch noch stattfinden kann. Auf der anderen Seite mehren sich die Meldungen von feiernden Jugendlichen und überlastetem Personal in Pflegeheimen, das sich auch noch mit renitenten Masken-Verweigerern auseinandersetzen muss.
Nach dieser Woche war mir die Nachricht, dass wir dieses Jahr mal wieder keine weiße Weihnachten erleben werden, nur noch ein müdes Lächeln wert. Ach, Überraschung! Fehlt nur, dass der Weihnachtsmann jetzt auch noch in den Sack haut. Aber die Weltgesundheitsorganisation WHO hat ja glücklicherweise mitgeteilt, dass der Weihnachtsmann immun gegen Corona ist. Immerhin eine gute Nachricht!

Das sollten Sie gelesen haben

78-Jähriger bringt Ehefrau in Wohnhaus in Waltringhausen um
54-jähriger Rintelner wegen sexueller Nötigung verurteilt
Erneut Razzia an Rintelner Seetorstraße: Rechtsextremer Zusammenhang?
Bild der Woche

Da hat ein Spaßvogel mal mitgedacht und der Bronzefigur am Amtspfortenkreisel in Stadthagen eine Maske aufgesetzt. Nicht, dass hier sonst noch ein Bußgeld fällig wird. Das Foto hat uns Zoi Angelis geschickt.
Da hat ein Spaßvogel mal mitgedacht und der Bronzefigur am Amtspfortenkreisel in Stadthagen eine Maske aufgesetzt. Nicht, dass hier sonst noch ein Bußgeld fällig wird. Das Foto hat uns Zoi Angelis geschickt.
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?
Möchten Sie auch gerne in der Rubrik Bild der Woche erscheinen? Dann schreiben Sie uns!
Jetzt habe ich mal wieder ziemlich viele Worte über Corona verloren. Daumen drücken, dass es bald vorbei ist! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende. 
Wir würden uns freuen, wenn Sie die SN-Weihnachtshilfe ebenfalls unterstützen. Zum 26. Mal rufen die Schaumburger Nachrichten in der Vorweihnachtszeit unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ zu Spenden für hilfsbedürftige Menschen im Landkreis auf. Seit Beginn der Aktion sind 1,78 Millionen Euro gesammelt worden, die etwa 2900 unverschuldet in Not geratenen Familien geholfen haben. Hier finden sie alle Informationen und Konten zu der Aktion.

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.